Maßgeschneiderte Führungen

Wir bieten auch individuelle Führungen zu mehr als 20 Themen, darunter Kunst, Geschichte, Politik, Alltag oder auch Banken. Sagen Sie uns, was Sie interessiert! Wir machen Ihnen gern einen Vorschlag ganz nach Ihren Wünschen.

Die beliebtesten Touren:

Der Krönungsweg

Knapp drei Jahrhunderte lang war Bratislava Krönungs- und Hauptstadt des Ungarischen Königreiches und hieß als solches Pressburg. Elf Herrscher aus dem Hause Habsburg wurden hier zu ungarischen Königen gekrönt. Bewundern Sie die Fassade der Krönungskirche, des Martinsdoms. Dann geht es über den pittoresken mittelalterlichen Marktplatz zum Franziskanerkloster, dem Geburtsort der Donaumonarchie, bis zum ehemaligen Krönungshügel. Sie hören von Königen und Königinnen und ihren Untertanen und von so sonderbaren wie wahren Krönungen. Danach flanieren Sie am ersten Habsburger vorbei, der hier gekrönt wurde – Maximilian II. Weitgehend barrierefrei.

Dauer: zwei Stunden/drei Stunden inklusive Innenbesichtigung des Martindoms /vier Stunden inlusive Außenbesichtigung der Burg und Innenbesichtigung des Martindoms. (plus 20 Minuten, insofern Sie sich für den Weg hinauf zur Burg ohne Treppen entscheiden). Die Tour eignet sich insbesondere für Familien (bitte im voraus anmelden!). Kleinkinder entdecken spielerisch die märchenhafte Welt von Königen und Königinnen.

(plus 20 Minuten, insofern Sie sich für den Weg hinauf zur Burg ohne Treppen entscheiden)

Die Tour eignet sich insbesondere für Familien (bitte im voraus anmelden!). Kleinkinder entdecken spielerisch die märchenhafte Welt von Königen und Königinnen.

Martinsdom und erzbischöfliches Palais - staunen Sie über architektonische Meisterwerke!s

Bewundern Sie zunächst einen spätgotischen Prachtbau mit einer riesigen Statue des Heiligen Martin aus Blei. Lernen Sie dabei auch etwas über das nach geheimen Regeln organisierte Leben der Steinmetze und die Vorlieben der Erzbischöfe. Erfahren Sie die Gründe für die Religionsabstinenz eines Viertels der Einwohner von Bratislava. Anschließend hören Sie vor der traumhaft schönen Fassade des erzbischöflichen Palais, warum sein Bewohner zu den mächtigsten Adligen der Stadt zählte. Staunen Sie über den Einfallsreichtum der Erzbischöfe. Auch von der Rolle der Kirchen in der Slowakei von heute wird die Rede sein und von Gläubigen in den Zeiten von Faschismus und Kommunismus.

Dauer: drei Stunden

Bratislava – Einswerden von Fluss und Weins

Sie machen einen bezaubernden Spaziergang durch das jahrtausendealte Zentrum der Weinproduktion auf dem Gebiet der heutigen Slowakei – Bratislava. Geschichte, Architektur und Kultur waren stets aufs engste mit dem Wein verknüpft. Edle Rebsäfte waren über Jahrhunderte der bedeutendste Exportartikel der Stadt. Sie erfahren etwas über das Leben der Winzer. Danach bewundern Sie die Häuser der reichsten Weinhändlerfamilie, die im 19 Jahrhundert auch den spanischen König oder den Kaiser von Mexiko belieferte. Sie flanieren entlang der Donau. Mit ihren eigenen Augen und Ohren erfassen Sie die Bedeutung des Flusses für Kultur und Handel und erblicken nicht zuletzt auch die Überreste des römischen Wachturms an der Donaufurt.

Dauer: zwei Stunden

Wir empfehlen Ihnen eine Donau-Stadtrundfahrt nach der Führung und eine Weinverkostung am Abend in einem der Restaurants im Stadtzentrum.

Jüdisches Bratislava – Aufstieg zum „zweiten Jerusalem“, Vernichtung, Neuanfang

Erkunden Sie das einstige jüdische Musterviertel. Bis zum Zweiten Weltkrieg war ein Zehntel der Stadtbevölkerung jüdisch. Sie erfahren, warum im 19. Jahrhundert von einem „zweiten Jerusalem“ die Rede war. Sie lernen den „Wunderrabbiner“ Chatam Sofer (Mosche Schreiber) kennen. Einige der Hauptrabbiner in Berlin, Frankfurt/Main, Wien, Budapest, London oder Paris waren seine Schüler. Sie werden kurz zum jüdischen Kaufmann und lernen, welche gesellschaftliche Stellung er im Vergleich zu seinen christlichen Wettbewerbern hatte. Sie erleben die Blütezeit der jüdischen Gemeinde in Bratislava zwischen zwei Weltkriegen. In der jungen Tschechoslowakei konnten sich die Juden nicht nur zu ihrer Religion, sondern auch zur jüdischen Nationalität bekennen. Dann geht es auf die Flucht vor den Schergen des slowakischen faschistischen Regimes. Die meisten Juden entkamen ihnen nicht und wurden ermordet. Erfahren Sie, wie Juden in der Zeit des Kommunismus unterdrückt wurden, und lassen Sie sich Denkanstöße zu ihrer heutigen Situation geben.

Dauer: zwei Stunden/drei Stunden (inklusive Mausoleum Chatam Sofer, Anmeldung drei Tage im voraus erforderlich!).

Zivilcourage, Engagement und Beharrlichkeit in Bratislava

Sie erfahren etwas aus dem Leben von Menschen, die während verschiedener Jahrhunderte durch ihren Mut auffielen.

Sie folgen zwei mutigen Siedlern und halten ein in der freien Königsstadt - ein Resultat von Bemühungen während und trotz jahrzehntelanger Kriege im 13. Jahrhundert. Dann erleben Sie Großzügigkeit bei der Rettung von Tausenden von Kriegsflüchtlingen während der Türkenkriege im 16. Jahrhundert. .

Sie hören Kanonenkugeln durch die Luft schnellen im 19. Jahrhundert und sehen, wie ein Mann der feindlichen Artillerie im Namen aller Stadtbewohner entgegenschreitet. Wie wehrt er den Gefechten? Einige Jahrzehnte später begegnet Ihnen ein Priester und Kosmopolit, der all denen half, die sich in Zeiten politischer Unterdrückung selbst kaum zu helfen wussten.

Sie hören wahre Geschichten und besichtigen die Plätze und Häuser, wo sie sich abspielten. Wagen Sie sich vor in die Zeiten des Ersten Weltkrieges, des Faschismus und des Kommunismus und in die Zeit des aufkeimenden Nationalismus zwischen 1994 und 1998.

Dauer: zwei Stunden

Bratislava und Region Europa-Mitte – CENTROPE – unsere Zukunft jetzt!

Lassen Sie sich diese Führung durch Bratislava nicht entgehen, an der Schüler wie Lehrer und andere Multiplikatoren aus dem Bildungsbereich, aber auch Journalisten und Entscheidungsträger schon mit Begeisterung teilgenommen haben! Sie erfahren anhand konkreter Beispiele Beeindruckendes und Interessantes aus der aufstrebenden Region. Nach Jahrzehnten von Trennung durch den Eisernen Vorhang im Kalten Krieg und Berührungsängsten auf beiden Seiten wächst sie zusammen in Bereichen wie Kultur oder Wirtschaft. Gemeinsamkeiten und Differenzen in Geschichte, Kultur, Politik und Mentalität werden deutlich. Erleben Sie die Anfänge eines der faszinierendsten Prozesse des Jahrhundertes in unserem Teil Europas. Hören Sie von Pro und Contra, von Visionen und von ersten Ergebnissen. Vollziehen Sie nach, wie CENTROPE auch die Straßen von Bratislava prägt.

Dauer: zwei Stunden

Weitere Informationen und/oder Buchung: e-mail oder

Tel: +421 908 57 57 34

Home